Holz – der Stoff, aus dem Erfolg geschnitzt ist


Die Einsatzmöglichkeiten von Holz sind unbegrenzt. Seien es Möbel, Häuser, Hallen, Brücken oder Türme – Holz begleitet den Menschen seit vielen Tausend Jahren. Und das nicht ohne Grund. Denn seine Vorteile gegenüber anderen Baustoffen sind unbestritten. Einige Beispiele:

Anti-Aging-Qualitäten

Holz, das vor Witterung geschützt ist, altert nicht. Darum bleibt bei korrekter Instandhaltung der Wert eines Hauses langfristig erhalten. Denken Sie nur an die alten Fachwerkhäuser aus dem 13. Jahrhundert. 

Großes Wärmerückhaltevermögen

Seine besondere Zellstruktur macht Holz zu einem schlechten Wärmeleiter. Daher ist es besonders gut zur Wärmedämmung geeignet. 

Bessere Feuerbeständigkeit

Holzkonstruktionen halten bei richtigem baulichem Brandschutz im Brandfall länger als beispielsweise Stahlträger oder Betonkonstruktionen. 

Nachwachsende Ressourcen

Holz wächst nach. Es ist daher eine unerschöpfliche Quelle und weist obendrein eine beeindruckend positive Ökobilanz auf. 

Konform mit aktuellen CO2-Bauvorgaben

Ein Kubikmeter verbautes primolam speichert eine Tonne CO2. Nicht nur deshalb entspricht es aktuellen CO2-Bauvorgaben für die Errichtung öffentlicher Bauten, wie sie in vielen Ländern existieren. Und zum Beispiel in Frankreich, Slowenien oder den österreichischen Bundesländern Steiermark und Kärnten schon Gesetz sind. 

Das und vieles mehr spricht für den Baustoff Holz. Bei uns erhält er darüber hinaus noch besondere, zusätzliche Qualitäten. Öffnet internen Link im aktuellen FensterAber lesen Sie selbst!